Radical Appoint Glinicke Motorsport As New Distributor For Germany

Radical Appoint Glinicke Motorsport As New Distributor For Germany

Back to the news

Radical Sportscars continues to grow its international dealer network with the leading British sports car manufacturer confirming European automotive group, Glinicke Motorsport, as the new official distributor for Germany.

In line with plans for the continued development and expansion of Radical track and race activity across continental Europe at every level, the appointment follows that of Marcassus Sport as the new official Radical distributor for France in October. The rapid expansion of Radical’s global dealer community has also continued with new partnerships established across the Iberian Peninsula, Poland, Georgia USA, Western Canada, South Korea, Israel and Dubai in the last 12 months.

Glinicke is one of Europe’s most successful automotive dealer groups, with 26 sites and over 1,600 staff located across Germany. As the contract is now in effect, Glinicke Motorsport will join all worldwide Radical partners in supporting the six-strong product range including the entry-level SR1, global bestselling SR3 RSX, recently-updated SR8, the RXC GT, GT3 and Spyder premium models.

From its headquarters in Kassel, northern Hesse, and its team base at Bilster Berg, Glinicke Motorsport will immediately take over the full support and service of Radical’s existing German customer base while catering for new and used car sales and parts. Radical-trained technicians will also provide servicing across the range of road, race and track day models from the world’s largest sports racing car manufacturer.

Glinicke’s presence at premium trackday and motorsport club venues – including the Bilster Berg facility near Bad Driburg in North Rhine-Westphalia – will form the foundations to relaunch a pan-European Radical race series, planned for 2020.

With Radical fully recognising the importance of road-legal track cars to the German and European market as a whole, re-certification of the road-legal RXC model to meet the latest European Community (EC) standards is also underway.

Since its 1997 inception, Radical has firmly established itself as one of the largest producers of racing and track cars in the world, selling over 2,200 cars globally in the past two decades.

The marque’s official single-make championships operating across five continents offer an affordable entry-level and progressive ladder for prototype-style sportscar racing for rookie and professional drivers alike. Entering at the SR1 Cup, drivers can climb the ranks with the fiercely competitive SR3 RSX, right through to Europe-wide competition with the RXC Spyder and SR8.

“We understand that we operate in a very small niche with this brand, but the experience of past years with our own garage at the racetrack of Bilster Berg Driving Resort has demonstrated the opportunities in this area”, said Glinicke Automotive Director, Florian Glinicke. "In addition to selling new and used vehicles the racing theme will be brought to life through a sizable fleet of vehicles for rent and offers of special driving and racing events already enjoy great interest and will be expanded further.“

“Radical has long recognised the importance of the German trackday and racing market and in Glinicke Motorsport we are confident that Radical has found a partner with the ambition, approach and scale to support growth across the whole country,” said Radical CEO, Joseph Anwyll. “Glinicke’s close association with the world-class Bilster Berg resort means that potential customers have the opportunity to sample our product in its natural environment. I look forward to a very bright future for Radical drivers in Germany.”

For sales & support in Germany contact:

Glinicke Motorsport GmbH
Königstor 61
34119 Kassel

Torsten Balk, Sales Director
torsten.balk@glinicke.de
+49 176 204 711 94

GERMAN RELEASE PDF

Read More

Radical Sportscars ernennen Glinicke Motorsport zum neuen Händler für Deutschland

Radical Sportscars setzt den Ausbau seines internationalen Händlernetzwerkes fort. Der führende britische Hersteller von Rennautos bestätigt die Rennsport-Sparte der europäischen Auto-händlergruppe, Glinicke Motorsport, als neuen offiziellen Händler für Deutschland

Im Einklang mit Plänen zur kontinuierlichen Entwicklung und dem weiteren Ausbau von Radicals Trackday- und Rennaktivitäten auf allen Ebenen in Kontinentaleuropa folgt diese Ernennung der von Marcassus Sport als neuem offiziellen Radical-Händler für Frankreich im Oktober. Die schnelle Erweiterung von Radicals globaler Händler¬schaft hat sich in den letzten 12 Monaten fortgesetzt mit Ernennungen neuer Partner auf der iberischen Halbinsel, in Polen, Georgia (USA), West-Kanada, Südkorea, Israel und Dubai.

Glinicke ist eine der erfolgreichsten Autohandelsgruppen in Europa mit 26 Autohäusern und mehr als 1.600 Mitarbeitern in Deutschland. Auf Basis des jetzt abgeschlossenen Vertrages wird Glinicke gemeinsam mit den weltweiten Radical-Partnern die 6 Modelle starke Produktpalette unterstützen, darunter den Einstiegswagen SR1, den globalen Bestseller SR3 RSX, den jüngst erneuerten SR8 sowie die RXC GT, GT3 und Spyder Premiummodelle.

Von seinem Hauptquartier in Kassel in Nordhessen und seinem Stützpunkt am Bilster Berg aus wird Glinicke Motorsport ab sofort die gesamte Betreuung und den Service von Radicals bestehender deutscher Kundenbasis übernehmen und den Markt mit Neu- und Gebrauchtfahrzeugen ebenso versorgen wie mit Ersatzteilen.  Von Radical ausgebildete Techniker werden den Service für die gesamte Bandbreite an Straßen-, Renn- und Trackday-Modellen des weltgrößten Herstellers von Rennsportfahrzeugen anbieten

Glinickes Präsenz an außergewöhnlichen Trackday und Motorsport Clubanlagen – darunter auch das Bilster Berg Driving Resort nahe Bad Driburg in Nordrhein-Westfalen – wird das Fundament für die Wiederbelebung einer gesamteuropäischen Radical-Rennserie bilden, die für das Jahr 2020 geplant ist.

Radical versteht die Bedeutung von straßenzugelassenen Rennfahrzeugen für den deutschen und den gesamten europäischen Markt und arbeitet deshalb bereits an der Re-Zertifizierung des straßenzugelassenen RXC entsprechend den jüngsten Standards der Europäischen Gemeinschaft.

Seit seiner Gründung im Jahr 1997 hat sich Radical fest etabliert als einer der größten Hersteller der Welt von Renn- und Trackday-Fahrzeugen und in den letzten zwei Jahrzehnten global über 2.200 solcher Autos verkauft.

Radicals offizielle Ein-Marken-Meisterschaften auf fünf Kontinenten bieten Anfängern und professionellen Fahrern gleichermaßen einen kostengünstigen Einstieg und eine stufenweise höhere Anforderungen stellende Karriereleiter im Autorennsport mit prototypenähnlichen Fahrzeugen.  Beginnend mit dem SR1 Cup können Fahrer die verschiedenen Wettbewerbsstufen durchlaufen über den hochkompetitiven SR3 RSX bis hin zu europaweiten Wettbewerben mit RXC Spyder und SR8.

"Es ist uns bewusst, dass wir uns mit dieser Marke in einer engen Nische bewegen, doch die Erfahrungen der vergangenen Jahre mit eigener Halle an der Rennstrecke des Bilster Berg Driving Resorts haben auch die Möglichkeiten in diesem Bereich aufgezeigt', sagt Glinickes Geschäftsführer, Florian Glinicke. "Neben dem Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen wird das Thema Rennsport mit einer umfangreichen Mietfahrzeug-Flotte mit Leben gefüllt. Angebote einzigartiger Fahrevents und Rennveranstaltungen erfreuen sich schon jetzt größter Beliebtheit und sollen weiter ausgebaut werden."

"Radical hat schon seit langem die Bedeutung des deutschen Trackday- und Rennsport-Marktes erkannt und wir sind sehr zuversichtlich, dass Radical mit Glinicke Motorsport einen Partner gefunden hat, der den Anspruch, die Vorgehensweise und die Größe mitbringt, das Wachstum im gesamten deutschen Markt zu unterstützen", sagt Radicals CEO, Joe Anwyll. "Glinickes enge Verbindung mit dem Weltklasse-Resort am Bilster Berg gibt potentiellen Kunden die Gelegenheit, unser Produkt in seiner natürlichen Umgebung zu erfahren. Ich sehe einer glänzenden Zukunft für Radical-Fahrer in Deutschland entgegen."